DOT-MOBI

Softwareplattform für die multimodale Diagnostik onkologischer Erkrankungen
und
Therapieoptimierung durch molekulare Bildgebung

Projektziel

Die gezielte Behandlung bösartiger Tumoren durch Strahlentherapie gehört neben der Chirurgie und der Chemotherapie zu den bedeutendsten Gebieten der Onkologie mit enormem Innovationspotential. Durch moderne Bildgebung lässt sich eine differenzierte Darstellung von Tumor und Normalgewebe erreichen und diese detailgenau in einen individuell optimierten Therapieplan umsetzen. Die Zielsetzung des Projektes besteht darin, die Behandlungserfolge der Strahlentherapie durch eine präzisere Planung deutlich zu steigern, wenn es gelingt, moderne funktionelle und molekulare Bildgebung mit etablierter morphologischer diagnostischer Radiologie zu kombinieren.

Projektpartner

MeVis Medical Solutions AG, Bremen
Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg
Fraunhofer MEVIS, Institut für Bildgestützte Medizin, Bremen
Fraunhofer ITWM, Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik, Kaiserslautern
Universitätsklinikum Heidelberg
Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum
Siemens AG, Healthcare Sector, Erlangen (assoziiert)

Kontakt

Jan Woetzel
Projektkoordinator

MeVis Medical Solutions AG
Caroline-Herschel-Str. 1
D-28359 Bremen

Tel.    +49-421-22495-0
Fax.   +49-421-22495-999
http://www.mevis.de

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter Förderkennzeichen 01IB08002